Konfirmation

WER ERWACHSEN WIRD...
...für den ändert sich Vieles. An der Schwelle von der Kindheit zum Erwachsenensein stellen sich die Jugendlichen viele Fragen, die ihr Leben betreffen. Sie suchen Antworten. Welchen Sinn hat das Leben? Welche Ziele möchte ich setzen? Woran glaube ich?
Die Jugendlichen lösen sich zunehmend von ihren Eltern. Früher fiel die Konfirmation mit der Schulentlassung zusammen. Heute ist das nicht mehr der Fall. Trotzdem beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Anderes wird wichtig. Es sind Schritte hinein in ein unbekanntes Gelände. Auf diesem Weg begleitet die Kirche ihre Jugendlichen. 

KONFIRMATION BEDEUTET „STÄRKUNG“
Stärkung auf dem Weg in eine offene Zukunft. Mit der Feier der Konfirmation werden die Jugendlichen gesegnet und ermutigt, verantwortungsvoll und zuversichtlich das Leben anzunehmen und zu gestalten.

In der KONFIRMANDENZEIT werden die Jugendlichen auf die Konfirmation vorbereitet. Sie lernen die Gemeinde vor Ort kennen und entdecken zusammen, was ihnen im Leben wichtig ist. Sie besuchen gemeinsam Gottesdienste und feiern das heilige Abendmahl.  

Die Konfirmandenzeit steht allen interessierten Jugendlichen offen, auch denen, die nicht getauft sind.
Die Konfirmandenzeit beginnt Ende September und endet im April oder Mai. 

DIE ANMEDLUNG ZUR KONFIRMATION erfolgt über das Pfarramt. Die in unserer Kartei geführten Jugendlichen werden im April oder Mai angeschrieben. 
In einer Infoabendveranstaltung im Juni jeden Jahres haben die Jugendlichen und Eltern die Möglichkeit sich genauer über den Konfirmandenunterricht zu informieren.

Der KONFIRMANDENUNTERRICHT ist immer mittwochs und dauert ca. eine 1 ¾ Stunde. Der BESUCH VON  20 GOTTESDIENSTEN in der Konfirmandenzeit ist verpflichtend.

DAS FEST DER KONFIRMATION ist im April oder Anfang Mai, je nachdem wie die Osterfeiertag liegen.

Drucken